Kleiner Ausflug in eine Welt ohne Wirtschaftswachstum

Nachricht 19. September 2022

Vortrag und Diskussion mit dem Volks- und Betriebswirt Prof. Dr. Niko Paech

Am Mittwoch, 2. November, laden das Faire-Gemeinde-Team der Evangelisch-lutherischen St.-Katharinen-Gemeinde und die Evangelische Erwachsenenbildung Osnabrück zu einem Vortrags- und Diskussionsabend mit Prof. Dr. Niko Paech von der Universität Siegen ein. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr und findet im Steinwerk der Katharinenkirche, An der Katharinenkirche 8, 49074 Osnabrück, statt. Der Abend wird moderiert von Prof. Dr. Herbert Zucchi von der Hochschule Osnabrück.

Gut leben, ohne dafür die Grundlagen zu zerstören

Wir wollen gut leben, aber was heißt das? Wie geht das, ohne dabei unsere Lebensgrundlagen zu zerstören, ohne die Natur, deren Teil wir sind, bis zum letzten auszunutzen? Geht es nicht auch anders? Wie kann Wirtschaft anders organisiert werden?

Dr. Niko Paech, Volkswirt und Betriebswirt, Professor an der Universität Siegen, wird zeigen, wie die unserem Wirtschaften eingebrannte Orientierung am Wachstum, an jeder Art von Wachstum, die natürlichen Grundlagen unseres Lebens und des Lebens anderer Lebewesen zerstört. Wirtschaft wird jedoch gestaltet, und es gibt Alternativen. Der Ausflug führt uns zu anderem Denken über Wirtschaft, zu Alternativen, zu neuen Ansätzen und zu Berichten über die Erfahrungen mit Neuem, die es auch schon gibt. Wäre schön, wenn wir am Ende der Diskussion sagen könnten: So kann es gehen!

Weitere Informationen

Prof. Dr. Niko Paech lehrt an der Uni Siegen im Studiengang „Plurale Ökonomik“ und untersucht seit 2020 im Rahmen der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekt-Reihe nascent (engl.: aufkommend, entstehend, aufkeimend) den Beitrag der Solidarischen Landwirtschaft zum Wandel des Agrar- und Ernährungssektors in Richtung Nachhaltigkeit und Krisenresilienz.

Zur Website von Prof. Dr. Niko Paech zur Postwachstumsökonomie