Reformation neu denken - Reformationsgottesdienst mit Landessuperintendentin Klostermeier und Bischof Bode in St. Marien

Am Reformationstag, Donnerstag, 31.10., werden Landessuperintendentin Birgit Klostermeier und Bischof Franz-Josef Bode gemeinsam predigen. Der Reformationsgottesdienst in der St. Marienkirche beginnt um 10.00 Uhr. Seit 2018 ist der Reformationstag in Niedersachsen ein gesetzlicher Feiertag – nach einer intensiven Diskussion.

Der Reformationsfeiertag solle „fröhlich, offen, ökumenisch, interreligiös und mit Blick auf die zentralen Fragen unserer Gesellschaft“ begangen werden, sagte dazu Ralf Meister, Landesbischof und Ratsvorsitzender der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen. Der Gottesdienst am Reformationstag wird in Osnabrück traditionell gemeinsam von den beiden Innenstadtgemeinden St. Marien und St. Katharinen gefeiert. Die Liturgie übernehmen daher Pastor Frank Uhlhorn, Pastor Otto Weymann und Superintendent Joachim Jeska. Auch die Lektorinnen kommen aus beiden Gemeinden. Der Bachchor und die Marienkantorei werden den Gottesdienst musikalisch gestalten unter der Leitung von Arne Hatje und Carsten Zündorf.