Nacht der spirituellen Lieder in Osnabrück

„Singe bis deine Seele tanzt. Tanze bis deine Seele singt.“ Am Samstag, 29. Juni, 19.00 – 23.00 Uhr lädt die Kapelle der Stille in der Bonnuskirche zu einer Nacht der spirituellen Lieder aus verschiedenen Kulturen und Traditionen ein.

„Solche „Nächte der spirituellen Lieder“ erfreuen sich zunehmender Beliebtheit“, weiß Pastorin Doris Jäger von der Kapelle der Stille, die diese Nacht zusammen mit einem Team zum dritten Mal in Osnabrück organisiert. Wesentlich ist das gemeinschaftliche Erleben: Singen, Schweigen, Tanzen und Hören. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich; wer mag kann eine Decke oder Sitzkissen mitbringen. Der Eintritt ist frei; gebeten wird um einen „wertschätzenden Beitrag“. Die Hälfte des Erlöses geht in diesem Jahr an das Osnabrücker Frauenhaus. Die andere Hälfte dient zur Finanzierung eines Monochords. Dieses Instrument zur Unterstützung der Meditation soll am 29. Juni zum ersten Mal eingesetzt werden.

Hintergrund: 2004 fand die erste Nacht dieser Art im ökumenischen Dom zu Aachen statt; weitere Städte übernahmen das Konzept kurze Zeit später. Während der 4-stündigen Veranstaltung ist freies Kommen und Gehen möglich. Künstlerinnen und Künstler leiten das Singen, Tönen, Bewegen im Wechsel an. Einige Minuten des stillen Innehaltens und ein Lichtritual mit Kerzen aus Taizé zu späterer Stunde runden die „Nacht der spirituellen Lieder“ ab.

Kontakt für Rückfragen: Pastorin Doris Jäger Telefon: 0541 / 5804833 pastorin@remove-this.kapelle-der-stille.de www.kapelle-der-stille.de/veranstaltungen.html