Brot-für-die-Welt-Stand auf dem Weihnachtsmarkt

Evangelischer Kirchenkreis Osnabrück präsentiert zur diesjährigen Weihnachtssammlung Aktionsplakate aus 60 Jahren Brot für die Welt

Die 60. Weihnachtsaktion Brot für die Welt trägt das Motto „Hunger nach Gerechtigkeit“. Die Gemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Osnabrück unterstützen mit ihrer diesjährigen Spendensammlung ein Projekt im westafrikanischen Sierra Leone. Dort werden Kleinbauern in landwirtschaftlichen Techniken geschult und lernen, ihre Erträge zu verbessern. Davon profitiert die ganze Familie, die Eltern können sich durch den Verkauf von Maniok und Reis endlich auch Schulmaterial für ihre Kinder leisten und die Kinder in die Schule schicken.

Die letztjährige Sammlung für Brot für die Welt erbrachte in der Region Osnabrück ein Spendenergebnis von 77.340 Euro.

Ehren- und Hauptamtliche sowie Konfirmanden aus mehreren Gemeinden präsentieren am 5. Dezember um 15 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Hauptportal der St. Marienkirche Aktionsplakate aus sechs Jahrzehnten Brot für die Welt und erläutern den Wandel der Bildsprache bei der Bitte um Spenden. Superintendent Joachim Jeska begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Start der Spendenaktion und dankt ihnen für ihr Engagement.

Der Evangelische Kirchenkreis steht auch in diesem Jahr zwischen dem 7. und dem 9. Dezember für Brot für die Welt auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Eingang der St. Marienkirche.