40 Osnabrücker berichten vom Verlieren der Heimat und vom Ankommen

Nachricht 13. September 2020

Wir schreiben Geschichte_n

40 Menschen aus Osnabrück habe ihre Erfahrungen mit Flucht und Migration festgehalten – in Texten, Zeichnungen oder Liedern. Jetzt sind die eindrücklichen Werke als Buch erschienen. Unter dem Titel „WIR SCHREIBEN GESCHICHTE_N“ hat Herausgeberin Daniela Boltres die Ergebnisse mehrsprachiger Erzähl- und Schreibwerkstätten in einer „Stadtchronik der Vielfalt“ versammelt.

WIR SCHREIBEN GESCHICHTE_N ist ein Projekt von Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V.

Das Wort „Exil“ kann vielfältige Bedeutungen haben. Allen gemein ist die Abwesenheit von Heimat. Menschen, die im Exil leben, finden im besten Fall einen Zufluchtsort. Ihre Heimat haben sie für immer verloren.

Sara Höweler, Geschäftsführerin von Exil, im Vorwort

Das Buch ist entstanden im Rahmen des Projekts LEBEN ERZÄHLEN SCHREIBEN©.

Das Ziel des Projekts war und ist es, diese vielstimmigen, mehrsprachigen Mitteilungen auch in das offizielle Gedächtnis der Stadt eingehen zu lassen, so dass zukünftige Generationen Osnabrück als eine Stadt der Vielfalt wahrnehmen können.

Daniela Boltres, Sprachaktivistin und Herausgeberin, in der Einleitung

In WIR SCHREIBEN GESCHICHTE_N kommen Erwachsene, Kinder und Jugendliche zu Wort: Geflüchtete, internationale Studierende, Migrant*innen und Deutsche mit und ohne Zuwanderungsgeschichte. Das Buch enthält Berichte, Lieder, Zeichnungen, Essays, Malereien, Rezepte, biografische Notizen und Gedichte. Es wurde gefördert vom Land Niedersachsen, der OLB-Stiftung, der OsnaBRÜCKE e.V. und dem Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Osnabrück.

Umschlagtext

WIR SCHREIBEN GESCHICHTE_N ist ein Kaleidoskop voller Erinnerungen, Träume, Wünsche, Hoffnungen, aber auch Enttäuschungen und seelischem Schmerz. 40 Osnabrücker*innen haben in diesem Buch Erfahrungen mit dem Aufenthalt im Exil, Grenzübergängen und dem Ankommen erzählerisch oder schriftlich, zeichnerisch oder musikalisch festgehalten. Die Werke sammelte Sprachaktivistin und Herausgeberin Daniela Boltres 2018 im Rahmen mehrsprachiger Erzähl- und Schreibwerkstätten mit dem Projekt LEBEN ERZÄHLEN SCHREIBEN©.

Erhältlich gegen Spende

Das Buch ist erhältlich gegen eine Spende bei Exil – Osnabrücker Zentrum für Flüchtlinge e.V.

Geschäftsstelle:

Krahnstr. 11
49074 Osnabrück
Telefon: 0541 380699-0

www.exilverein.de