„Verliebt, verlobt, verheiratet“ – Ev.-luth. Kirchenkreisverband mit Stand auf Osnabrücker Hochzeitsmesse

Am kommenden Wochenende (14. und 15. Januar, 11 bis 18 Uhr) findet in der OsnabrückHalle die Messe „verliebt – verlobt – verheiratet“ für Hochzeit und festliche Anlässe statt. Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreisverband Osnabrück-Stadt und –Land wird dabei mit einem Stand vertreten sein. Gemeinsam mit dem Bistum Osnabrück präsentiert er die Möglichkeiten rund um eine kirchliche Trauung.

„Zusammenzubleiben und miteinander das Leben zu teilen, auch ganz im Alltäg­lichen, das ist eine besondere Kunst. Viel­leicht ist die Ehe für das Zusammenleben wie ein Rahmen für ein Kunstwerk. Sie gibt der Partnerschaft eine Kontur, macht sie sichtbarer und würdigt sie. Das wird im Fest der Hochzeit deutlich – ‚wir beide gehören zusammen‘ – und bekommt im Alltag erst richtig Kraft. Der Rahmen hilft, sich an Vertrauen und Verständnis zu erin­nern und es neu und immer wieder zu ent­decken“, sagt Dr. Birgit Klostermeier, Landessuperintendentin für den Sprengel Osnabrück. „Der Segen in der kirchlichen Trauung ist vielleicht ein ganz besonderer Rahmen, weil er nicht einengt, sondern die Großzügigkeit Gottes ausdrückt. Jedes Leben, auch der geliebte Mensch, ist ein Geschenk.“

Die evangelisch-lutheri­sche Landeskirche Han­novers begleitet Interessierte auf der Schwelle in diesen neuen Lebensabschnitt. Am Stand in der OsnabrückHalle, im Erdgeschoss in der Nähe des Haupteingangs auf der linken Seite, wird es auch Informationen zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare geben. Weitere Infos gibt es auf www.sprengel-osnabrueck.de sowie am kommenden Wochenende auf der Messe „verliebt – verlobt – verheiratet“!