Referat von Dr. Joachim Jeska bei interreligiöser Weiterbildung für Religionslehrkräfte

Dass die Bibel und der Koran zahlreiche Berührungspunkte haben, steht außer Frage. Inwiefern allerdings der Vergleich und die Verhältnisbestimmung eine Rolle im Religionsunterricht spielen, ist diskussionswürdig.

Superintendent Dr. Joachim Jeska referierte bei einer interreligiösen Weiterbildung für Religionslehrkräfte am 7.3.2017 in Hannover u.a. zur Frage nach der unterschiedlichen Interpretation der Abrahams-Figur in Bibel und Koran. Die Weiterbildung wird vom religionspädagogischen Institut der hannoverschen Landeskirche ebenso verantwortet wie vom Bistum Osnabrück und dem Zentrum für islamische Religionspädagogik.