Pfingstmontag ökumenisch

An vielen Orten im Kirchenkreis wurden am Pfingstmontag ökumenische Gottesdienste gefeiert – unter großer Beteiligung von Menschen der evangelischen und katholischen Kirche.

Im Zentrum standen natürlich die Pfingstgeschichte mit ihrer Verleihung des Heiligen Geistes und der Geburtstag der Kirche insgesamt, mancherorts wurde auch Bezug auf den Kirchentag in Berlin und sein Motto „Du siehst mich“ genommen. Mit den Christinnen und Christen in Wallenhorst, symbolisiert durch Osterkerzen aus 6 verschiedenen Kirchen, feierte Superintendent Dr. Joachim Jeska einen ökumenischen Gottesdienst in Rulle und ging in seiner Predigt auf das Wirken des Heiligen Geistes als Gott im Menschen ein. Für die Region Nord des Kirchenkreises waren Pastor Friedemann Keller (Andreas-Gemeinde) und Pastor Dr. Lüder Meyer-Stiens (Paul-Gerhardt-Gemeinde) gemeinsam mit dem Ökumene-Kreis Wallenhorst aktiv, als Hausherr fungierte Pfarrer Schöneich (St. Johannes-Gemeinde).