Neues Kuratorium der Jugendstiftung

Superintendent Dr. Joachim Jeska will junge Menschen stärker in die kirchliche Arbeit mit einbeziehen. "Mich fasziniert, dass Jugendliche so manches Mal ganz unkonventionelle Ideen haben und innovativ sind. Wir brauchen diesen frischen Wind in unserer Kirche", sagte Jeska am Freitag als neuer Vorsitzender der Jugendstiftung des Kirchenkreises Osnabrück.

Die Stiftung war 2010 gegründet worden und fördert nach eigenen Angaben benachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre vor allem durch Bildungsangebote. Die Jugendstiftung könne etwa die Ausstattung eines Volleyballfeldes fördern oder dafür sorgen, dass ein junger Mensch an einer kostenpflichtigen kirchlichen Veranstaltung teilnehmen könne. Dabei werde besonderer Wert auf die Eigeninitiative der Jugendlichen gelegt. Zu den weiteren Mitgliedern des neu ernannten Kuratoriums gehören der Vizepräsident des VfL Osnabrück, Uwe Brunn, der Kirchenkreisjugendwart Kimm Herlyn, Studienseminar-Fachleiter Alfred Weymann, Nicole Düsing und als Geschäftsführer der Kirchenamtsleiter Detlev Kusserow. In Kürze wird ein neuer Flyer erscheinen, der auf die Jugendstiftung aufmerksam machen soll. Zustifter/innen können sich jederzeit an das Kirchenamt Osnabrück wenden oder die Superintendentur.