Herbsttagung des Kirchenkreistages am 13. November In den Evangelischen Fachschulen

Superintendent Friedemann Pannen berichtet über die aktuelle Diskussion zur Flüchtlingsfrage

Der Kirchenkreistag des Evangelischen Kirchenkreises Osnabrück tagt zu seiner diesjährigen Herbstsitzung in den Evangelischen Fachschulen, Iburger Straße 183. Die Sitzung findet statt am Freitag, 13. November, und beginnt um 17.00 Uhr.

Einer der Hauptpunkte der Tagung ist der letzte Kirchenkreistags-Bericht von Friedemann Pannen, der sein Amt als Superintendent im Evangelischen Kirchenkreis Osnabrück zum Jahresende niederlegt und in den Vorstand der Diakonie Osnabrück Stadt und Land wechselt. Pannen skizziert die Bedenken der Evangelischen Kirche gegen die jüngsten Beschlüsse der Bundesregierung zur Asylgesetzgebung. „Dass die maximale Aufenthaltsdauer von Flüchtlingen in Erstaufnahmelagern verlängert und Staaten wie Albanien und Kosovo zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden, stößt bei unserer Kirche auf erhebliche verfassungsrechtliche Bedenken“, kritisiert Pannen. „Kirche und Diakonie, Kirchengemeinden und unsere verschiedenen Einrichtungen werden sich aber natürlich auch weiterhin für Flüchtlinge einsetzen und mithelfen, diese riesige Herausforderung zu bewältigen. Das Kanzlerinnenwort Wir schaffen das soll auch Ansporn für unsere Kirche sein“.  

Weitere Themen der Tagung sind der Stellenrahmenplan des Kirchenkreises und die Haushaltsplanung 2017.