Frühjahrstagung des Kirchenkreistages

Strategiepapier „Evangelisch im Osnabrücker Land“ und Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017.

Der Kirchenkreistag des Evangelischen Kirchenkreises Osnabrück tagt zu seiner diesjährigen Frühjahrssitzung in der Paulus-Kirchengemeinde in Osnabrück-Schinkel, Wesereschstr. 76. Die Sitzung findet statt am Dienstag, 8. März, und beginnt um 18.00 Uhr.

Hauptpunkte der Tagung sind die Vorstellung Strategiepapier „Evangelisch im Osnabrücker Land“ und die Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017.

Zur Frage der zukünftigen Herausforderungen für die Evangelische Kirche im Osnabrücker Land wird Hans-Georg Meyer-ten Thoren, Superintendent im Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte, ein Diskussionspapier vorstellen, das Kirchengemeinden, Kirchenvorstände und Kirchenkreistage zu einem intensiven Austausch über inhaltliche Schwerpunkte in Zeiten rückläufiger Finanzmittel anregen und Impulse zur Gemeindeentwicklung geben soll. Um das Reformationsjubiläum 2017 breit in die Öffentlichkeit zu tragen, wurde unter Federführung der Evangelischen Kirche in Osnabrück ein regionaler Kooperationsverbund mit Bistum, Stadt und Landkreis sowie Universität und Landschaftsverband Osnabrück gegründet. Brigitte Neuhaus, Leiterin der Projektstelle „500 Jahre Reformation“ im Kirchenkreis Osnabrück, wird über den Stand der Vorbereitungen und insbesondere über den gemeinsamen EKD-weiten Auftakt mit dem Europäischen Stationenweg vom 23. bis 25. November berichten.