Frauen der Reformation in St. Katharinen - Ausstellung vom 11. – 29. September 2016

Frauen der Reformation rücken mit dieser Ausstellung in der St. Katharinenkirche in den Blickpunkt: Sechs Ausstellungstafeln informieren über die Lebensbedingungen von Frauen im 16. Jahrhundert, auf weiteren Tafeln werden 12 Frauen unterschiedlicher sozialer Herkunft porträtiert.

Die Frauen waren Teil der reformatorischen Bewegung und positionierten sich klar und mutig zu politischen, religiösen und gesellschaftlichen Fragen.  Sie lebten in einer kirchlichen wie gesellschaftlichen Umbruchssituation. Mit ihren mutigen Entscheidungen standen sie häufig außerhalb der gängigen Gesetze und Gepflogenheiten. Für nicht wenige bedeutet dies Verspottung, moralischer und psychischer Druck, Abkehr der elterlichen Familie und finanzielle Unsicherheit bis hin zur Armut.  

Die Ausstellung wird mit einem Gottesdienst am 11. September 2016 um 10 Uhr eröffnet. Weitere Veranstaltungen zur Ausstellung sind ein Seniorennachmittag am 14. September 2016 um 15 Uhr und ein Vortrag zu Luthers Frauenbild am 19. September um 19 Uhr. Zur Finissage am 29. September 2016 um 18 Uhr werden Katharina Zell, eine Straßburger Frau der Reformationszeit, sowie die Improtestanten von den Evangelischen Fachschulen Osnabrück erwartete.  

Öffnungszeiten der Ausstellung: Montag-Freitag 10.30-16.30 Uhr, Samstag 11.00-12.30 Uhr, Sonntag 14.30-16.30 Uhr und nach Vereinbarung (Tel. 0541-6002850); geschlossen am 16. und 23.-26. September 2016    

Hier der Ausstellungsflyer als download