Dr. Joachim Jeska ist Kandidat für das Amt des Superintendenten im Evangelischen Kirchenkreis Osnabrück

Der Ausschuss zur Wahl eines neuen Superintendenten im Evangelischen Kirchenkreis Osnabrück schlägt Dr. Joachim Jeska für dieses Amt vor. Jeska hält seine Aufstellungspredigt am 29. April um 18.00 Uhr in St. Katharinen.

Dr. Joachim Jeska
Dr. Joachim Jeska

Joachim Jeska wuchs in Bad Rothenfelde auf. Er studierte an der Universität Münster und promovierte dort im Jahr 2001 am Neutestamentlichen Seminar der Evangelischen Fakultät. Nach seinem Vikariat in Melle-Oldendorf  und der Ordination wurde er 2003 zum Pastor der St. Urban-Gemeinde in Klein Ilsede bei Peine ernannt. Der 49jährige Jeska ist Autor zahlreicher theologischer Fachbeiträge und verfügt über Zusatzqualifikationen als Schulpastor, Religionspädagoge und Notfallseelsorger.  

„Wir können uns Pastor Jeska als neuen Superintendenten im Kirchenkreis Osnabrück gut vorstellen und schlagen deshalb vor, ihn als Nachfolger von Friedemann Pannen zu wählen“, erklärte Dr. Gisela Löhberg, Vorsitzende des Kirchenkreistages.  

Die endgültige Entscheidung über die Ernennung zum Superintendenten fällt der Kirchenkreistag Mitte Juni.