500 Jahre Reformation in Osnabrück Stadt und Land

Veranstaltungsüberblick zum Reformationsjahr in der Region Osnabrück.

Einen Überblick der Veranstaltungen zum Reformationsjahr bietet die druckfrische hellgrüne Broschüre „2017 WAS IST?“. Den Terminen sind Kategorien zugeordnet, die sich mit ergänzenden Informationen auch auf der Website www.2017osnabrueck.de wiederfinden. Wer sich mit der Geschichte der Reformation in der Region befassen mag, hat die Wahl zwischen Ausstellungen, Musik/Theater/Kabarett, Vorträgen und besonderen Gottesdiensten. Im Zentrum vieler Veranstaltungen stehen Dialog und Begegnung. Sprengel und Bistum Osnabrück haben zu diesem Thema das Projekt „Wir erzählen Konfession“ ins Leben gerufen. Ein anderes Kooperationsprojekt ist die Gestaltung von „Thesentüren“ mit 40 Schulen aus Stadt- und Landkreis. Mit der Wanderausstellung „Miteinander leben?“ und der „Reformationsrevue – Der 500. Geburtstag“ touren zwei sehr unterschiedliche Formate durch das Osnabrücker Land. In Quakenbrück liegt der Schwerpunkt auf dem Reformator Hermann Bonnus. Die Broschüre wird in Stadt und Landkreis verteilt. Zusätzliche Informationen und Termine finden sich auf www.2017osnabrueck.de. Herausgeber ist die Trägergemeinschaft „500 Jahre Reformation-Osnabrück“, zu der sich ev. Kirche in Stadt und Land, Bistum Osnabrück, Stadt und Landkreis sowie Universität Osnabrück und der Landschaftsverband Osnabrücker Land zusammengeschlossen haben.

Rückfragen an: Brigitte Neuhaus, 0541 / 750 426 38 www.2017osnabrueck.de