25 Jahre Andreas-Kita in Wallenhorst

Als 1992 der Kindergarten der Andreas-Gemeinde in Wallenhorst eingeweiht wurde, ahnte noch niemand, was für Veränderungen in den kommenden Jahren anstehen würden – Krippeneinrichtung, Mensa, Kirchenkreis-Trägerschaft und noch viele andere Neuerungen.

Superintendent Dr. Joachim Jeska als Vertreter des Trägers. Gemeinsam mit Antje Marotz, der pädagogischen Leiterin im Kirchenkreis, überreichte er der Kita-Leiterin Britta Finke ein Geschenk
Superintendent Dr. Joachim Jeska als Vertreter des Trägers. Gemeinsam mit Antje Marotz, der pädagogischen Leiterin im Kirchenkreis, überreichte er der Kita-Leiterin Britta Finke ein Geschenk

Nach 25 Jahren steht die Kita sehr gut da, ist fest verwurzelt in der Stadt und der Kirchengemeinde, hat eine große Nähe zur Johannisschule und mit den „Sandkasteningenieuren“ einen ganz eigenen Schwerpunkt. Seit nunmehr 10 Jahren finanziert nämlich der Unternehmer Wolfgang Rabe die Förderung naturwissenschaftlicher Experimente mit Kindergartenkindern, wurde dafür bereits ausgezeichnet. Am 2.6.2017 brachten die Festredner also nicht nur ihre Glückwünsche für die Kita und ihre Mitarbeitenden, sondern überbrachten auch ein großes Dankeschön an Wolfgang Rabe für dieses Sponsoring. Den Reden und dem Feiern ging ein lebendiger Festgottesdienst unter Leitung von Pastor Friedemann Keller voraus, wobei viele Kinder beteiligt waren – mit Anspielen, Kommentaren und Musik. Den Reigen der Grußworte eröffnete Superintendent Dr. Joachim Jeska als Vertreter des Trägers. Gemeinsam mit Antje Marotz, der pädagogischen Leiterin im Kirchenkreis, überreichte er der Kita-Leiterin Britta Finke ein Geschenk, ehe die kommunalen und politischen Vertreter zu Wort kamen und zum Ausdruck brachten, wie wertvoll die Andreas-Kita in Wallenhorst ist. Davon ist auch der Kirchenvorstand der Andreas-Gemeinde unter Leitung von Klaus Havliza überzeugt.