St. Marien – Offene Kirche am Markt

Als "Bürgerkirche" in direkter Nachbarschaft zu Rathaus und Dom ist sie ein Spiegelbild der Stadtgeschichte, was sich bei den Feiern zum Westfälischen Frieden deutlich zeigte. Den prägenden Charakter einer gotischen Hallenkirche erhielt sie um 1450.

Mit dem breit gefächerten Angebot von Kinderkirche bis Oratorium, von Kindertagesstätten bis Seniorenheim, von Montagskino bis Kantatengottesdienst, von Kunstausstellungen bis Glockenspiel, von Kirchendetektiven bis Orgelführung und den vielfältigen ökumenischen Angeboten und thematischen Veranstaltungen steht St. Marien für lebendiges Gemeinde- und Kulturleben in der und für die Stadt Osnabrück.